Verschwendung ist ein Virus

Titelbild Verschwendung und Irrtümer
Video Verschwendung im Krankenhaus und andere Irrtümer

Implementieren

schlank und agil werden

der Roman über Lean und Agil

Krankenhaus Melbeck
Krankenhaus Melbeck - der Roman
  • Mit Krankenhaus Melbeck – Disruption habe ich den ersten deutschsprachigen Krankenhaussachroman veröffentlicht. Mir liegt wirklich sehr viel daran, dass Sie alle ihn lesen. Sie werden, das verspreche ich, in drei Tagen mehr über Krankenhaus, über Lean Management und agile Methoden erfahren, als das in einem Training oder Seminar jemals möglich wäre. [hier geht es weiter…]

Trainieren

Kompetenzen entwickeln - trainieren

agile Krankenhausführung

Agile Krankenhausführung
  • Alle Welt redet über Agilität. Alles soll agil und schnell werden, veränderungsfähig. Was aber bedeutet Agilität für unsere Krankenhäuser? Wie wird eine Krankenhausorganisation agil?
    Das Buch beschreibt kurz, knapp und praxisorientiert, was es mit agiler Krankenhausführung auf sich hat. Es führt in die Methode Teamboarding ein, eine agile Methode speziell für Krankenhäuser. Und es legt die Hintergründe offen: warum funktioniert Agilität besser als herkömmliche Arbeitsweisen? [hier geht es weiter…]

Führungscoaching

Meine Leistungen - Führungscoaching

das Buch zu Lean Hospital

Das schlanke Krankenhaus
Das schlanke Krankenhaus
  • Wer möchte nicht, dass in seiner Krankenhausorganisation Patienten perfekt behandelt werden? Wer würde sich darüber beschweren, wenn dafür weniger Arbeit als heute notwendig wäre? Was würde passieren, wenn die Mitarbeitenden gerne zur Arbeit kommen, und am Ende sogar die wirtschaftlichen Ziele erreicht würden? Keine Utopie, sondern lediglich harte Arbeit. [hier geht es weiter…]

„Wir sollten uns aus unserer Normalitätstrance befreien und nicht mehr annehmen, dass Krankenhaus noch lange  so funktionieren wird.“

Ausgewähltes zu Lean und Agil

Agilität im Krankenhaus

Früher haben wir Agilität nicht gebraucht – jetzt schon. Outsourcing, Zentralisierung oder Cost Cutting kommen ohne viele Veränderungsakteure aus. Sobald wir uns jedoch an schlanke Prozesse oder überhaupt an die Erneuerung unserer Organisationsabläufe begeben, sind praktisch alle Mitarbeitenden betroffen. Das heißt: wir benötigen neue Methoden. Denn Verbesserung in der Breite und Tiefe der Krankenhausorganisation ist heute nicht gerade eine Stärke unserer Organisationen. Sie sind komplex, langsam und verfügen weder über passende Veränderungsstrukturen bzw. -methoden, noch konnten sie bisher die dazu notwendigen Kompetenzen entwickeln. In diesem Video zeige ich Ihnen, was Agilität bedeutet, welche Wirkungen eintreten und wie Sie agile Methoden im Krankenhaus implementieren können. Mit Teamboarding stelle ich Ihnen eine etablierte Methode vor, mit der agile Methoden vergleichsweise leicht eingeführt werden und die notwendigen Kompetenzen aufgebaut werden können. [hier geht es weiter…]

Lean Hospital in 15 Minuten

Lean Hospital in 15 Minuten gibt Ihnen einen komprimierten und praxisnahen Einblick in die Methode und die Philosophie von Lean Management im Krankenhaus. Wir schauen uns die Patientenperspektive an: Was will der Patient? Und wir blicken auf die Prozess- und Mitarbeiterperspektive: Was müssen wir tun, um den maximal möglichen Wert für unsere Patienten zu schaffen – und gleichzeitig Qualität zu verbessern, Risiken zu vermeiden, Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und attraktive Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeitenden zu schaffen. [hier geht es weiter…]

Agile Krankenhausführung

Mein neues Buch ist jetzt auch als eBook erschienen: Agile Krankenhausführung – Teamboarding in der Praxis. Alle Welt redet über Agilität. Was aber bedeutet sie für unsere Krankenhäuser? Was meint Agilität? Wohin führt sie? Wie lässt sie sich implementieren? Welche Wirkungen löst sie aus, auch und vor allem hinter dem Vorhang des Offensichtlichen? Das Buch beschreibt kurz, knapp und praxisorientiert, was es mit agiler Krankenhausführung auf sich hat. Es führt ein in das Teamboarding, eine agile Verbesserungsmethode, die sich wachsender Akzeptanz in der Krankenhausbranche erfreut. Und es legt die Hintergründe offen: warum funktioniert Agilität besser als die herkömmlichen Arbeitswesen, mit denen wir in der Vergangenheit Wirtschaftlichkeit, Qualität, Patienten- oder Mitarbeiterzufriedenheit zu erreichen versucht haben? [hier geht es weiter…]

Wie findet man agile Chefärzt_Innen?

Folge 3: Es geht um Chefärztinnen und Chefärzte und um die Frage, welche Rolle sie im Kontext von agiler Führung spielen. Ihre Führungsrolle wird gestärkt, doch sie verändert sich. Ihre neuen Hauptrollen sind: Visionen vermitteln, ermutigen, coachen und letztinstanzliche Entscheidungen treffen. Warum das so ist und was das genau bedeutet, davon handelt dieser Beitrag. [hier geht es weiter…]

Ein Plädoyer für agile Krankenhausführung!

Folge 1: Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen krankenhausweiten Prozess organisiert, in dessen Ergebnis jeder Organisationsbereich, jede Station, die Notfallaufnahme, der OP, die Radiologie, der Einkauf, einfach alle, regelmäßig und täglich an der Verbesserung ihrer Prozesse und ihrer Leistungen für ihre Patienten oder internen Kunden arbeiten. [hier geht es weiter…]

Diese Krankenhauskrise ist anders

Seit Monaten rutschen Krankenhäuser in Brandenburg und in vielen anderen Bundesländern immer tiefer in die roten Zahlen oder sehen sich sogar ernsthaften Liquiditätsproblemen ausgesetzt. Zwar hat es in den vergangenen Jahren immer wieder wirtschaftlich bessere und schlechtere Zeiten gegeben. Krisen kamen und gingen. Doch die aktuelle Krise ist anders gelagert als die vergangenen. Diese Krise geht tiefer. Deshalb werden auch ihre Instrumente und Wege andere sein, um sie zu bewältigen. (Beitragsbild : © Nikolai Sorokin AdobeStock) [hier geht es weiter…]

Meine aktuellen Videos

Agilität im Krankenhaus

Früher haben wir Agilität nicht gebraucht – jetzt schon. Outsourcing, Zentralisierung oder Cost Cutting kommen ohne viele Veränderungsakteure aus. Sobald wir uns jedoch an schlanke Prozesse oder überhaupt an die Erneuerung unserer Organisationsabläufe begeben, sind praktisch alle Mitarbeitenden betroffen. Das heißt: wir benötigen neue Methoden. Denn Verbesserung in der Breite und Tiefe der Krankenhausorganisation ist heute nicht gerade eine Stärke unserer Organisationen. Sie sind komplex, langsam und verfügen weder über passende Veränderungsstrukturen bzw. -methoden, noch konnten sie bisher die dazu notwendigen Kompetenzen entwickeln. In diesem Video zeige ich Ihnen, was Agilität bedeutet, welche Wirkungen eintreten und wie Sie agile Methoden im Krankenhaus implementieren können. Mit Teamboarding stelle ich Ihnen eine etablierte Methode vor, mit der agile Methoden vergleichsweise leicht eingeführt werden und die notwendigen Kompetenzen aufgebaut werden können. [hier geht es weiter…]

Titelbild Verschwendung und Irrtümer

Verschwendung im Krankenhaus

Krankenhäuser sind in den vergangenen Jahren deutlich produktiver geworden. Und dennoch ist Verschwendung allgegenwärtig. Mitarbeitende verbringen mehr als 30 Prozent ihrer Zeit mit Tätigkeiten, die vor allem dazu dienen, das eigene Organisationschaos zu beherrschen. Tendenz steigend.
Wie ist es möglich, täglich produktiver zu werden und trotzdem immer mehr Zeit und Geld zu verschwenden? Wie entsteht überhaupt Verschwendung und wie wirkt sie sich auf Qualität, Wirtschaftlichkeit und die Zufriedenheit von Mitarbeitenden aus? Um diese und andere Fragen geht es in diesem vierzigminütigen Beitrag.

Das Video zeigt auf, wie sehr Krankenhäuser noch immer im Organisationsdenken der 80er Jahre verhaftet sind, Medizin allzu sehr als Kunstwerk verstanden wird und sie so immer weiter in den Kreislauf von Mehrleistung, Mehrverschwendung und Mehrmitarbeiterunzufriedenheit geraten. Ihre Führenden folgen dabei oft längst überholt geglaubten Organisationsdogmen. [hier geht es weiter…]

Lean Hospital in 15 Minuten

Lean Hospital in 15 Minuten gibt Ihnen einen komprimierten und praxisnahen Einblick in die Methode und die Philosophie von Lean Management im Krankenhaus. Wir schauen uns die Patientenperspektive an: Was will der Patient? Und wir blicken auf die Prozess- und Mitarbeiterperspektive: Was müssen wir tun, um den maximal möglichen Wert für unsere Patienten zu schaffen – und gleichzeitig Qualität zu verbessern, Risiken zu vermeiden, Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und attraktive Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeitenden zu schaffen. [hier geht es weiter…]

Was Sie dringend lesen müssen

30 Prozent Verschwendung

Zukunft Krankenhausorganisation – 30 Prozent Verschwendung

30 Prozent Zeit-Verschwendung verbergen sich in unseren sehr tradierten und Cost Cutting gebeutelten Krankenhausorganisationen. Diese Zeit stellt ein enormes Potenzial für mehr Wirtschaftlichkeit, höhere Qualität und bessere Arbeitsbedingungen dar. Welche Strategien ein Krankenhausunternehmen auch immer für sich definiert und umsetzt, die Grundvoraussetzung für den Erfolg wird sein, dass dieses Potenzial gehoben wird. Es sei denn, man hofft auf politische Wunder. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen eine Idee dazu vermitteln, dass diese Zeitreserven tatsächlich existieren und dass es sich lohnt, die Reduktion von Verschwendung zum strategischen Unternehmensziel Nr. 1 zu erklären. [hier geht es weiter…]

unemployed

Kommunale Krankenhaussanierung in Eigenregie

Haben Sie sich einmal gefragt, warum große, private Krankenhausketten für die Sanierung ihrer Krankenhäuser keine externen Beratungsunternehmen in Anspruch nehmen? Weil sie dazu selbst in der Lage sind. Der alles entscheidende Punkt für erfolgreiche Sanierungen lautet: private Krankenhausbetreiber wollen die Sanierung. Der Wille zum Ergebnis und ihr Drang zum Tor dominieren die Bedeutung des praktischen Handwerks um ein Vielfaches. [hier geht es weiter…]

Titelbild Verschwendung und Irrtümer

Verschwendung im Krankenhaus

Krankenhäuser sind in den vergangenen Jahren deutlich produktiver geworden. Und dennoch ist Verschwendung allgegenwärtig. Mitarbeitende verbringen mehr als 30 Prozent ihrer Zeit mit Tätigkeiten, die vor allem dazu dienen, das eigene Organisationschaos zu beherrschen. Tendenz steigend.
Wie ist es möglich, täglich produktiver zu werden und trotzdem immer mehr Zeit und Geld zu verschwenden? Wie entsteht überhaupt Verschwendung und wie wirkt sie sich auf Qualität, Wirtschaftlichkeit und die Zufriedenheit von Mitarbeitenden aus? Um diese und andere Fragen geht es in diesem vierzigminütigen Beitrag.

Das Video zeigt auf, wie sehr Krankenhäuser noch immer im Organisationsdenken der 80er Jahre verhaftet sind, Medizin allzu sehr als Kunstwerk verstanden wird und sie so immer weiter in den Kreislauf von Mehrleistung, Mehrverschwendung und Mehrmitarbeiterunzufriedenheit geraten. Ihre Führenden folgen dabei oft längst überholt geglaubten Organisationsdogmen. [hier geht es weiter…]

Dieses Bild ist leider gerade verschwunden

Schaffen wir die Qualitätshandbücher ab!

Man könnte beinahe auf die Idee kommen, dass Qualitätshandbücher vor allem eine archivarische Bedeutung besitzen. Schaffen wir sie ab, denn es liest sie ohnehin niemand, außer den Zertifizierern und natürlich unseren Qualitätsmanagern. Erfinden wir sie einfach neu und mit ihnen gleich das Qualitätsmanagement heutiger Prägung. (Titelbild: © Yulia-Furman_AdobeStock_299126495-scaled) [hier geht es weiter…]

Diese Krankenhauskrise ist anders

Seit Monaten rutschen Krankenhäuser in Brandenburg und in vielen anderen Bundesländern immer tiefer in die roten Zahlen oder sehen sich sogar ernsthaften Liquiditätsproblemen ausgesetzt. Zwar hat es in den vergangenen Jahren immer wieder wirtschaftlich bessere und schlechtere Zeiten gegeben. Krisen kamen und gingen. Doch die aktuelle Krise ist anders gelagert als die vergangenen. Diese Krise geht tiefer. Deshalb werden auch ihre Instrumente und Wege andere sein, um sie zu bewältigen. (Beitragsbild : © Nikolai Sorokin AdobeStock) [hier geht es weiter…]

Operateuren im OP

Gewinn als Ziel schafft Verlust

Der Podcast: In Krisen finden auf einmal Ereignisse statt, die uns noch überraschen können. Ich spreche von Gemeinschaft und Kooperation. Eigenschaften, die eine Organisation so dringend braucht wie der Mensch die Luft zum Atmen und die uns in den vergangenen Jahren doch immer mehr geraubt wurde. Der Grund dafür wird Sie überraschen: Weil wir Gewinn und volle Betten zum Unternehmenszweck erklärt haben. (Bildnachweis: Operateure © Tascha AdobeStock) [hier geht es weiter…]

agil verbessern

Titelbild Agilität im Krankenhaus
  • Früher haben Krankenhäuser Agilität nicht gebraucht – jetzt schon. Outsourcing, Zentralisierung oder Cost Cutting kommen ohne viele Veränderungsakteure aus. Sobald wir uns jedoch an schlanke Prozesse , sind praktisch alle Mitarbeitenden betroffen. Schnelle und nachhaltige Verbesserung in der Breite und Tiefe der Krankenhausorganisation ist heute nicht gerade eine Stärke unserer Organisationen. In diesem Video zeige ich Ihnen, was Agilität bedeutet, welche Wirkungen eintreten und wie Sie agile Methoden im Krankenhaus implementieren können. [hier geht es weiter…]

Das Training für Eilige

  • lean und agil ist das Krankenhausthema der Zukunft. In meinem vierstündigen Online-Workshop diskutieren wir, worum es bei lean und agil geht, welche Wirkungen zu erwarten sind und welche Wegen von A nach B führen. Mehr zum Seminar in diesem Video. [hier geht es weiter…]

das Seminar zu schlank und agil

Zukunft Krankenhausorganisation
  • In mehr als 100 Einführungsveranstaltungen hat sich ein kompaktes und praxisnahes Seminarformat entwickelt, das ich nun auch als eigenständige Präsenz- oder Onlineveranstaltung für Krankenhäuser und Verbände im Gesundheitswesen anbiete. Was bedeutet lean und agil im Krankenhaus? Wie transferieren wir diese Methoden auf die Krankenhauswirklichkeit? Welche Wirkungen treten ein und wie gehen wir praktisch heran? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen wir uns kompakt und praxisnah im Seminar „Zukunft Krankenhausorganisation“. [hier geht es weiter…]

Was ist ein Lean Hospital?

Video: Lean Hospital in 15 Minuten
  • Lean Hospital in 15 Minuten gibt Ihnen einen komprimierten und praxisnahen Einblick in die Methode und die Philosophie von Lean Management im Krankenhaus. Wir schauen uns die Patientenperspektive an: Was will der Patient? Und wir blicken auf die Prozess- und Mitarbeiterperspektive: Was müssen wir tun, um den maximal möglichen Wert für unsere Patienten zu schaffen – und gleichzeitig Qualität zu verbessern, Risiken zu vermeiden, Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und attraktive Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeitenden zu schaffen. [hier geht es weiter…]