Führen und Verändern – Onboarding Coaching für Ärztinnen und Ärzte

© artdigital / fotalia.com
© artdigital / fotalia.com

Führen und Verändern – Onboarding Coaching für Ärztinnen und Ärzte

Autor: Jörg Gottschalk

Der Sprung in die nächste Führungsebene kann gewaltiger sein, als man denkt. Beim Onboarding-Coaching für Ärztinnen und Ärzte handelt es sich um eine sehr spezielle Form des Coachings, in dem ich angehende Führungskräfte gezielt auf ihre neue Position im Unternehmen vorbereite. Mein Fokus liegt dabei auf Führung und Verbesserung, denn Führung soll nicht nur führen, sondern ihre Organisation vor allem jeden Tag ein wenig besser machen – qualitativ wie wirtschaftlich.

Die ersten 100 Tage in einer neuen Funktion gelten zurecht als erfolgskritisch. In diesen Tagen entscheidet sich, wie sich die Person in ihrer neuen Rolle, ihrer neuen Abteilung oder in ihrem neuen Unternehmen definiert und wie sie von Dritten definiert wird. Auch entscheidet sich, wie sie mit ihren Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern zurechtkommt. Der professionelle Start in eine neue Position trägt dazu bei, dass typische Anfangsfehler vermieden werden und Sie als neue Führungskraft von Anfang an effektiv und wirksam handeln kann. Denn der Wechsel in eine neue Rolle kommt nicht selten einem Berufswechsel gleich.

Sie sind/werden als Ärztin oder Arzt in einer Akut- oder Rehabilitationsklinik tätig und möchten sich professionell auf die Übernahme einer Führungsaufgabe vorbereiten. Im Onboarding-Coaching möchte ich gemeinsam mit Ihnen erreichen, dass Sie mehr über Führung erfahren und darüber, was Sie eigentlich führen. Und wie Sie das, was Sie vorfinden, wirksam verbessern können.

Als Führungskraft tragen Sie künftig direkt oder indirekt auch ökonomische Verantwortung. Wir werden uns mit den wichtigsten Kennzahlen beschäftigen, sie interpretieren und Handlungsoptionen diskutieren. Sie werden lernen, wie Wertschöpfung gesteigert oder Verschwendung identifiziert und beseitigt wird und wie Sie Ihren künftigen Verantwortungsbereich im Kontext des Gesamtunternehmens erfolgreich verändern.

Die zentralen Themen werden sein:

  • Abschied nehmen – eigene Stärken /Schwächen, Muster und Verhaltensweisen identifizieren: Mit dem Wechsel üben Sie (oft unbewusst) fundamentalen Verzicht. Sie sollten sich erst “würdig” von ihrem alten Job verabschieden, um bereit für den neuen zu sein. Was zunächst nur „psycho“ klingt, hat einen sehr faktischen Hintergrund: Die Herausforderung liegt darin zu erkennen, welche „alten“ Muster für Ihre neue Position hilfreich sein können, welche weniger, welche Stärken und Schwächen bestehen. Einer der am häufigsten anzutreffenden Fehler beim Neueinstieg von Führungskräften besteht darin, alte Gewohnheiten oder auch (nur organisatorische) Lösungen unreflektiert in die neue Organisation zu übertragen.
  • Ihre persönliche Entdeckungsreise durch Ihr neues Unternehmen – Strukturen, Prozesse, Beziehungen und deren Stärken und Schwächen erkennen:  Es gibt bei mir nur wenige goldene Regeln, aber eine davon lautet: in den ersten Tagen wenig reden, viel sehen und fragen und noch mehr zuhören. Sie gehen auf Ihre persönliche Entdeckungsreise durch Ihr neues Unternehmen: Was hat die neue Organisation bisher stark gemacht? Welche Rolle spielte der Vorgänger? Wer sind die offiziellen und inoffiziellen Machtzentren und „Führenden“? Welche historischen oder aktuellen Konflikte bestehen in der Organisation, im Team? Welche Regeln gelten? Welche Defizite gibt es in der Organisation? Wer richtet welche Erwartungen an Sie?
  • Führen – die 5 wichtigsten Aufgaben von Führung erfahren: Moderne, zukunftsorientierte Führung fördert vor allem die Innovationsfähigkeit und Eigenverantwortung von Mitarbeitenden. Die folgenden 5 Kernfelder von Führung werden wir diskutieren:
    • Zukunft sichern
    • Kooperationen fördern
    • Konflikte lösen
    • Kosten senken
    • Mitarbeiter führen
  • Controlling – die wichtigsten Kennzahlen verstehen und Ihre Möglichkeiten identifizieren, sie zu beeinflussen: Als Ärztin oder Arzt in Führungsfunktion übernehmen Sie direkt oder indirekt auch ökonomische Verantwortung. Es geht um die wichtigen Zusammenhänge: Leistung – Kosten – Ergebnis. Wir werden die für Sie wichtigsten Kennzahlen diskutieren, deren Treiber identifizieren und Wege aufzeigen, um deren Entwicklung nachhaltig zu beeinflussen. Controlling schafft Transparenz. Es geht nicht nur darum, die Wirklichkeit zu erklären, sondern sie von Ihrem „Platz“ aus nachhaltig zu verändern.
  • Verschwendung – was Verschwendung ist, wie Sie sie erkennen und wie Sie sie beseitigen: Verschwendung heißt Dinge zu tun, die nicht notwendig sind und Ressourcen unnötig zu verbrauchen. Was Verschwendung ist, wo und wie sie zu finden ist, das werden wir im Training im Detail aufzeigen. Vor allem werden wir Wege diskutieren, um Verschwendung nachhaltig und dauerhaft aus einer Organisation zu eliminieren. Je weniger Zeit Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen verschwenden, um so mehr Zeit steht Ihnen für Wichtiges zur Verfügung.
  • Change Management – wie Sie Ihre Organisation bewegen: Die Zeiten sind endgültig vorbei, in denen ein starker Mann oder eine starke Frau sagt, was zu tun ist – und es dann auch wirklich geschieht. In komplexen Organisationen Veränderungen – klein wie groß – zu erreichen, sind viele Aspekte von Bedeutung. Darüber wollen wir sprechen: was passiert in einer Organisation, was sind typische Veränderungsbarrieren und wie gelingt es Ihnen, Ihre Organisation kontinuierlich weiter zu verbessern?
  • Ihr 100-Tage-Startplan – was Sie in den ersten 100 Tagen sehen und tuen wollen: Die ersten 100-Tage – eine beinahe schon mystische Zahl. Aber es stimmt: die ersten 100 Tage haben Sie zumeist Schonfrist. Sie können hinhören und hinsehen und sich schlau machen. Sie müssen noch nicht viel festlegen, nicht unbedingt schon Pflöcke einrammen. Sie sollten das auch vermeiden – solange es geht. Am Ende der 3 Tage werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren eigenen 100-Tage-Startplan entwickeln und für den Einstieg in die neue Aufgabe (hoffentlich auch) nutzen.

„Fehlende Systemkenntnis ist wohl der häufigste Grund für das Scheitern bei einem Wechsel in eine neue Position. Wenn man versucht, die im ursprünglichen System bewährten Verhaltensmuster in dem neuen System anzuwenden, wenn man zu schnell alles Mögliche verändert, ohne die Konsequenzen in diesem neuen System abschätzen zu können, besteht ein hohes Risiko, damit zu scheitern.“ (zitiert aus Handbuch Systemisches Coaching, Eckard König und Gerda Volmer, 2. Auflage 2009, Beltz Verlag Weinheim Basel, S. 156 ff.)

Möglichst frühzeitig lege ich mit Ihnen einen detaillierten Fahrplan für den Einstieg in den neuen Job fest. Welche Gespräche stehen mit wem an und wie werden sie geführt? In einem begleitenden Coaching werden diese Gespräche im Detail reflektiert und auf ihre Wirkung in der Organisation hin diskutiert. Im Einzelfall suchen wir zu einem etwas späteren Zeitpunkt den gemeinsamen Dialog mit der Geschäftsführung oder vergleichbaren Verantwortungsträgern mit dem erklärten Ziel, in einem geschützten und vertrauensvollen Raum neue Erkenntnisse, Handlungsmöglichkeiten oder auch Entwicklungsbedarfe frühzeitig zu erkennen. Ansonsten gilt, gleichgültig wer das Onboarding-Coaching beauftragt oder die Kosten übernimmt: Wir arbeiteten ausschließlich für den Coachee, die neue Führungskraft. Wirksames Coaching setzt immer gegenseitiges Vertrauen und Sympathie voraus.

Schauen Sie sich gerne einen Auszug der Klinik-Kata der Verbesserung an.

Download the PDF file .

© Jörg Gottschalk
© Jörg Gottschalk

Wenn Sie das Workbook Klinik-Kata kostenlos erhalten möchten, füllen Sie bitte das folgende Online-Formular aus. Die PDF erhalten Sie per Dropbox-Link. Manche Unternehmen sperren aus Sicherheitsgründen solche Links. In diesen Fällen bietet sich die Angabe einer Email-Adresse an, die einen Dropbox-Zugriff zulässt.

Link zum Coachingprogramm

WF Blogbild Coachingprogramm 940x300

© Olivier Le Moll / fotalia.com

Link zum Coachingprogramm

Wirksam führen – Ärztinnen und Ärzte in Führung

wirksamfuehren_Deckel_epub_Mini

„Wirksam führen – Ärztinnen und Ärzte in Führung“ von Jörg Gottschalk 

Auch als eBook erhältlich bei Amazon, im  iBook-Store und vielen anderen Online-Shops.

Ärztliche Führung in Kliniken verändert sich in bemerkenswerter Geschwindigkeit. Nach zehn Jahren der Zentralisierung, des Outsourcings und des Cost Cuttings werden Ärztinnen und Ärzte in neuen Rollen gebraucht Ihre Bedeutung für Erfolg, Qualität und Wirtschaftlichkeit ihrer Unternehmen steigt: Sie werden zu Gestaltern und Entwicklern ihrer Organisationen. Erfolgreiche Organisationsentwicklung gehorcht heute völlig anderen Regeln als noch vor zehn oder zwanzig Jahren. Mit ihr verändern sich die Anforderungen an Führung in einer Weise, für die es keine bewährten Kochrezepte gibt. Wirksam führen will deshalb kein Kochbuch sein nach dem Motto: wenn das passiert, dann tun Sie das. So leicht ist Führung nicht. Es geht vielmehr um das Verstehen von Organisationen, ihrer Komplexität und den Führungsaufgaben, die aus diesem „Wirrwar“ erwachsen.

Wirksam führen beschreibt Führung erstmals als Dreiklang von Führungs-, Methoden- und Veränderungskompetenzen. Führung beginnt mit dem grundlegenden Verstehen der eigenen Organisation, ihrem komplizierten Beziehungsgeflecht und den (neuen) Erwartungen, die an Führung gestellt werden. Führungsaufgaben wandeln sich: Kooperation fördern, Konflikte lösen, Transaktionskosten senken, Zukunft gestalten und Mitarbeiter führen sind die Kernaufgaben der Zukunft. Der einsame Kapitän auf der Brücke gehört längst der Vergangenheit an. Das Buch beschreibt einen Weg, wie ärztliche Führung wirksam agieren kann, ihre Organisationen systematisch weiterentwickelt, allgegenwärtige Verschwendung erkennt und mit Hilfe einfacher, aber wirkungsvoller Methoden beseitigt. Das Ziel: die eigene Abteilung in einen Prozess der Veränderung führen und dazu beitragen, Qualität und Ergebnis der Abteilung und des Unternehmens kontinuierlich zu verbessern. Wirksam führen ist zugleich Sach-, Geschichten- und Erfahrungsbuch. Kritisch, unterhaltsam und lehrreich. Es schreibt nicht über Führung. Es handelt von Führung. Und es räumt auf mit zahlreichen Führungs-Mythen.

Bestellen Sie direkt
beim Verlag.                            Bestellen Sie bei Amazon

WF bestellen epubli

Beitragsbild: © Jeanette Diehl / fotalia.com

Weitere Informationen und eine ausführliche Leseprobe finden Sie hier.

Urheberrechte: Die Texte in diesem Beitrag sind mit großer Sorgfalt erarbeitet worden. Dennoch können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Eine Haftung des Autors, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist ausgeschlossen. Die in diesem Beitrag wiedergegebenen Bezeichnungen können Warenzeichen sein, deren Benutzung durch Dritte für deren Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Autors unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen, Bearbeitungen sonstiger Art sowie für die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Dies gilt auch für die Entnahme von einzelnen Abbildungen und bei auszugsweiser Verwendung von Texten.

Impressum: © 2015 Jörg Gottschalk, Berlin

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.